Printausgabe „Blick am Abend“ wird eingestellt
Das Schweizer Modell der Gratiszeitungen schwankt

29.11.2018 ► nico • Ringier stellt die gedruckte Ausgabe von „Blick am Abend“ am 21. Dezember ein und reagiert damit nach eigenen Angaben auf schwindende Werbeaufträge und schlechte Prognosen für seine Gratiszeitung am Schweizer Werbemarkt. Wenn ein Medium mit einer Auflage von knapp 230.000 Exemplaren eingestellt wird, ist das keine gute Nachricht für das Medium Print. Es könnte aber auch ein Signal dafür sein, dass „kostenlos“ nicht immer funktioniert.
Den Run auf Gratiszeitungen hatte zur Jahrtausendwende der skandinavische Schibstedt-Verlag mit „20 Minuten“ europaweit ausgelöst und den Kampf um die Aufmerksamkeit der Schweizer Pendler eröffnet. 
Mehr lesen

 

Zanders: Übernahme zum 1. Dezember
Unternehmensgruppe mit Terje Haglund übernimmt Papierfabrik in Bergisch Gladbach

29.11.2018 ► Zanders ist an eine norwegisch-schwedische Investoren-Gruppe verkauft worden. Damit wird die 1829 gegründete Papierfabrik in Bergisch Gladbach auch in Zukunft hochwertige Spezialpapiere und -kartons produzieren. Das Unternehmen wird zum 1. Dezember 2018 von der neuen "Zanders-Paper GmbH" übernommen, wie der Insolvenzverwalter Dr. Marc dAvoine nach dem erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen bekanntgab: "Wir freuen uns, dass die Übernahme durch Papier-Profis erfolgen wird, die bereits in der Branche tätig sind. 
Mehr lesen

 

Aus für die CeBIT
Aber es ist kein schwerer Abschied

28.11.2018 ► nico • Aufgrund mangelnder Aussteller- und Besucherzahlen hat die Deutsche Messe AG die CeBIT begraben. Die für den Juni 2019 geplante Messe ist abgesagt. Das kam für viele nicht überraschend, denn die Veranstalter hatten zu oft Richtungswechsel vorgenommen, die weder Aussteller, noch Besucher nachvollziehen konnten. Zuletzt war sie nur noch ein Schatten ihrerselbst.
Die CeBIT war einmal das „Centrum für Büro- und Informationstechnik“, wuchs zu einer der weltweit größten Messen für Informationstechnik, fand ab 1986 auf dem Messegelände in Hannover statt und war in ihren besten Zeiten richtungsweisend für IT- und Computertechnik. 
Mehr lesen

 

Feldmühle schon wieder insolvent
Papierhersteller musste 2018 zum zweiten Mal Insolvenz anmelden

22.11.2018 ► Die Feldmuehle GmbH, die im Frühjahr 2018 den Geschäftsbetrieb der insolventen Feldmuehle Uetersen übernommen hatte, musste nun erneut Insolvenz beim Amtsgericht Pinneberg anmelden. Das Unternehmen sei „durch unerwartet gestiegene Energiekosten und Bezugspreise für Rohstoffe in ihrer Geschäftsentwicklung ungeplant belastet worden“, heißt es. Trotz eingeleiteter Maßnahmen zur Steigerung der Profitabilität hätten die latent gestiegenen variablen Kosten und die im September und Oktober unter den Erwartungen liegenden Umsatzerlöse durch Preiserhöhungen nicht kompensiert werden können, so das Unternehmen in einer Presseinformation. 
Mehr lesen

 

Moderates Wachstum bei Heidelberg
In der Halbjahresbilanz weist der Druckmaschinenhersteller 6% Wachstum aus

15.11.2018 ► Heidelberg hat seine Umsätze im ersten Halbjahr des Geschäftsjahrs 2018/ 2019 um 6% auf 1.114 Mio. € (Vorjahr: 1.054 Mio. €) gesteigert. Die Nachfrage nach Maschinen sei weiter solide und das neue Subskriptionsmodell führe zu weiteren Zuwächsen bei Auftragseingang und Auftragsbestand. Wie es in der Presseerklärung zu den Quartalszahlen weiter heißt, wurden bisher 20 Subskriptions-Verträge unterzeichnet, bis zum Ende dieses Geschäftsjahres soll die Zahl auf 30 und aufgrund des großen Interesses der Kunden im kommenden Geschäftsjahr auf rund 100 steigen. 
Mehr lesen

 
ältere Nachrichten     

Aktuelles Heft
ansehen


Kostenloses Probeabo

 
 

Impressions
Nr. 127
ansehen


Kostenloses abonnieren

 
 

Zu den verfüg-
baren Ausgaben