Swiss Print Award    
   
 





Fujifilm übernimmt Xerox
Fuji Xerox entsteht neu

02.02.2018 ► 

Schon seit einigen Wochen hielten sich Gerüchte, dass es zu einer Übernahme von Xerox durch Fujifilm kommen könnte. Angefeuert wurden sie durch den Finanzinvestor Carl Icahn, der mit der Performance von Xerox offenbar nicht zufrieden war. Am 31. Januar 2018, etwas über ein Jahr nach der Aufspaltung von Xerox in Conduent und Xerox Corporation, entsteht nun eine neue „Zweckgemeinschaft“. Der japanische Fujifilm-Konzern hat die Mehrheitsanteile am Ur-amerikanischen Druckspezialsten Xerox gekauft und wird Xerox komplett in das seit 1962 bestehende Gemeinschaftsunternehmen Fuji Xerox einbringen, an dem Fujifilm zuletzt 75% Anteile hielt. Nach dem Deal hält Fujifilm mit 50,1% die Mehrheit am neuen Unternehmen. Damit wurde Xerox faktisch von der Fujifilm Holding übernommen.
Durch den Zusammenschluss soll Fuji Xerox einen Jahresumsatz von 18 Mrd. US-Dollar erzielen und über jeweils ein Headquater in Japan und in den USA verfügen. Durch die Neustrukturierung will Fuji Xerox bis zum Jahr 2022 mindestens 1,7 Mrd. US-Dollar einsparen. So wurde bereits bekannt, dass bei Fuji Xerox 10.000 Arbeitsplätze gestrichen werden sollen.